Die Prèt-à-Porter Party

03.03.2009 | Pepe | Kommentieren

mytheresa_jasmine-di-milo_dressmytheresa_robertocavalli-braceletDer Künstler Tobias Schulz, Gründer der Disco Mystix im Le Regine / Paris, steht Rede und Antwort. Heraus kam ein Gespräch über Kunst, Gesellschaft, Mode und die großartige Atmosphäre in der Stadt der Liebe und vor allem der Prèt-à-Porter.

Das Ziel ist “La Liste des Desiderata” zu nutzen, um kreative Köpfe vorzustellen. Meine Themen sollen ehrlich und inspirierend sein. Ich möchte Menschen eine Atmosphäre schaffen, um Ihnen zu sagen: “Fangt an und lebt Euer Leben!”

Hier gehts zum Interview:

J: Was sagst Du zu diesem Statement?
T: Kreativität bietet den Ausbruch aus einer Welt der Langeweile, wie leeren Videospielen und staubiger TV-Sendungen. Wenn man den brodelnden Vulkan seiner Talente entdeckt, fängt das Leben erst richtig an.

J: Von Talenten lebt die Kunst. Was bedeutet die Kunst fĂĽr Dich?
T: Völlige Freiheit. Ein tiefer Blick in die großen Geheimnisse des Seins.

J: Völlige Freiheit… Das klingt toll. So stelle ich mir auch die Prèt-Ă -Porter Opening-Party vor. NatĂĽrlich umrandet von sensationeller Musik. Welchen Bezug hast Du zur Musik?
T: Meine Mutter hat alle guten Records der 60er, 70er und 80er. Sie war Hippie und kannte Jimi Hendrix. Musik war seit meiner Geburt ein Grundbestandteil, wie Essen und Schlafen.

J: Die Party findet in dem Club statt, in welchem einst YSL mit seinen Freunden feierte. Das klingt nach Luxus. Ist Dir alles zugeflogen oder gab es auch schwierige Zeiten?
T: “Gab” ist gut, ich bin noch mittendrin. FĂĽr mich zählt nur “Alles oder gar nichts”! Daher habe ich mich fĂĽr Kompromisslosigkeit entschieden. Es geht mir bei meinen Projekten um reine Originalität ohne RĂĽcksicht auf finanziellen Erfolg.

J: Originalität hat ihr Quellwasser. Was inspiriert Dich und gibt Dir die Energie, die Du brauchst?
T: Ich weiĂź, dass ich die Gabe habe, Dinge zu erkennen, bevor sie hip sind. Das gibt mir den Anreiz, diese Dinge leidenschaftlich, kĂĽnstlerisch widerzuspiegeln.

J: Wenn Du Deinen Blick von innen nach auĂźen kehrst: Was braucht Deiner Meinung die Gesellschaft und weshalb?
T: Eben auch diese Originalität – Alles ist soooo gleich, dass langweilt mich. Das war auch einer der GrĂĽnde, weshalb ich ‘Le Salon de Paris’ und ‘Disco Mystix’ grĂĽndete. Ich wollte eine Plattform fĂĽr kĂĽnstlerische Kreativität der Andersdenkenden bieten.

J: Weshalb hast Du fĂĽr Disco Mystix ‘Le Regine’ gewählt?
T: Ich habe in den letzten 15 Jahren in NY, LA, Paris und jetzt Berlin gewohnt. Ich bin von LA nach Paris gezogen, weil mich das Geheimnisvolle, Mystische fasziniert. Ganz besonders zur Fashionweek hat es einen extravaganten Reiz und Glanz. Ich habe viel im `Le Baron´ gefeiert und mich mit den Besitzern angefreundet. Als diese dann `Le Regine´ übernahmen und der Club genau das richtige Umfeld für Disco Mystix bat, stand fest, dass es dort stattfinden muss.

J: Modepilot berichtete ebenfalls von der spektakulären Atmosphäre in dieser Stadt zum Zeitpunkt der Fashionweek. Alles ist in Aufruhr. Welche Menschen möchtest Du mit Deiner Maskenball-Party ansprechen?
T: Alle die, die das empfinden, was auch ich empfinde, wenn es zur Fashionweek nach Paris geht. Das geheimnisvolle Zusammenspiel vom  Neuen, Unentdeckten, dem Klassischen und Stilvollen, dem atemberaubenden Ausmaß künstlerischen Luxus.

J: Wenn ich Dir so zuhöre, dann möchte ich dabei sein und mitfeiern. Wie kommt man denn eigentlich auf die Party? Nur per Einladung? Welche Kriterien muss ich erfüllen?
T: Wenn man nur will, kommt man ĂĽberall rein.

J: Sehr wahrscheinlich trifft man dort auf eine Menge stilbewusste Persönlichkeiten. Wer hat Deinen Stil geprägt?
T: Alles was mich interessiert und fasziniert. Von Jimi Hendrix über Richard Wagner oder Landschaften in Südfrankreich bis hin zur Relativitätstheorie.

J: Ein wunderbarer Freund empfahl mir fĂĽr das nächste Interview Herrmann Vaske zu zitieren, der fĂĽr seine Frage “Why are you creative?” berĂĽhmt wurde. Also: Warum bist Du es?
T: Um ein Geheimnis zu entblößen.

J: Ich danke Dir für die Zeit, die Du Dir für dieses Gespräch genommen hast und wünsche Dir und Deinen Gästen eine unvergessliche Party im alten Glamour des Le Regines.
T: Danke!!! Sehr gerne.

Am Mittwoch, den 4. März findet die angesagte Party statt. Erwartet werden kreative Köpfe, die sich auf die Fashionweek einstimmen und Paris wieder einmal mehr zum Mittelpunkt vor den Schauen macht. London und Berlin sind weitere Locations für die exklusiven Partynächte. Für mehr Informationen:  Disco Mystix &   Le Salon de Paris

What would you wear to visit the Prèt-à-Porter Opening Party?

discomystix

( Draped Silk Strapless Dress von Jasmine di Milo – circa 720 € / Gold Tone Snake Bracelet von Roberto Cavalli – circa 340 € / gesehen bei MyTheresa in MĂĽnchen )

mytheresa_logo

2 Kommentare zu “Die Prèt-Ă -Porter Party”

  1. MM sagt:

    Auf Wunsch können Sie ein Bild Einfügen.

Antwort

Ein Kommentar-Profilbild erhältst du durch die Registrierung auf gravatar.com