Berlin Fashion Week 2009: Michalsky im Friedrichstadtpalast

11.07.2009 | Pepe | Kommentieren

img_0515

Ein Meisterwerk der Inszenierung. Das war es wahrlich, was Michalsky den über 1400 Gästen im Friedrichstadtpalast mit seiner neuen Kollektion “1929 Revisted – The Great Depression Part 2″ bot.

Der Saal gefüllt mit Menschen aus der Fashionbranche. Sämtliche großen Magazine wie Vouge, Sportswear International, Elle, Models wie Franziska Knuppe, Charlott Cordes, Politikerfrauen wie Minu Barati-Fischer und zahlreiche weitere Prominente und Zuschauer mussten sich eine halbe Stunde gedulden bis die Show begann.

img_0534

img_0535

Der Vorhang öffnete sich und ein Bild aus Wolkenkratzern und im Teich der Geldindustrie versunkenen Luxusobjekte tat sich auf. Imposant und einzigartig wurden die Folgen der Weltwirtschaftskrise bühnentechnisch umgesetzt. Aus den Boxen tönten die ersten Klänge und der Auftakt der Schönheiten begann. Darunter das zur Zeit gefragteste Topmodel Toni Garrn, Luca Gadjus und Michalskys männliches Lieblingsmodel Lukas Bossert (s. Bilder).

img_0592

img_0566

Die Kollektion aus weißen, türkisen und pastelligen minzfarbenen Stoffen bestehend, sind die Grundfarben des Ensembles. Dazwischen Swarowski besetzte Kleidchen und konträr dazu Blumenprints, welche eine Anlehnung an das Erscheinungsbild der Trümmerfrauen sein könnten.  Alle Looks sind durch Fotografien der 1965 verstorbenen Dorothea Lange inspiriert. Diese Dokumente schildern Momente der großen Depression von 1929 in den ländlichen Regionen Amerikas.

img_0514

img_0529

img_0517

img_0543

img_0546

img_0564

Weitere Highlights in dieser Kollektion die bereits als Eyecatcher bei Penkov pinkfarbenen Stillettos. Die Schuhe waren allesamt von der britischen Designerin Chrissie Morris zur Verfügung gestellt.

Ein paar Einblicke in Bewegung aufgenommen von MBFWB:

Im Anschluss an die Schau fand im Entree des Friedrichstadtpalastes die After Show Party statt. Mein besonderer Dank gilt Modepilot! Um es mit Michalskys Worten zu sagen: “…dedicated to ‘Modepilot’. You know why!”

(Photos: La Liste des Desiderata)

3 Kommentare zu “Berlin Fashion Week 2009: Michalsky im Friedrichstadtpalast”

  1. Thuy sagt:

    Wunderbare Kollektion! Wer hat denn den Schuh mitten aufm Laufsteg verloren?

  2. Thuy sagt:

    Ach nein, aufgrund der zentralen Positionierung nehme ich an es ist so gewollt?

  3. Jérôme sagt:

    Hey Thuy,

    ich weiß gar nicht mehr, wer ihn verloren hatte. Jedenfalls hat das Model ganz cool den anderen ausgezogen und ist weitergelaufen. Die große Menge fand es klasse und hat applaudiert.
    Aber Du hast, man könnte fast meinen, er sei so positioniert gewesen. Irgendwie hätte es ja dann auch zu den versunkenen und darumfliegenden Luxury Goods gepasst ;-)

Antwort

Ein Kommentar-Profilbild erhältst du durch die Registrierung auf gravatar.com