ACNE Spring/Summer 2012

01.07.2011 | Pepe | Kommentieren

Photo: La-Liste.de

Zur Kollektion nach dem Klick

Im Gymnasium Lycée Henri IV., das 1795 gegründet und zu den angesehensten und höheren Schulen in Paris zählt, versammelten sich die Gäste unter dem Arkadengang und im begrünten Innenhof. Es war ein heißer Abend. Vermutlich der heißeste, den wir dieser Tag in Paris erlebt hatten. Die eleganten Garderoben und die entspannte Atmosphäre gaben das Gefühl, dass alles gut organisiert war, was immer dafür spricht, dass die Leute hinter dem Label wirklich Ahnung von dem haben, was sie so hat erfolgreich werden lassen. Unter anderem waren IHT’s Suzy Menkes, L’Officiel Hommes Germany Editor-in-Chief Lâle Aktay, Vogue- und WWD-Redakteure, als auch Vogue Hommes International Francesco Cominelli, R.E.M.-Sänger Michael Stipe, Actor und Model Andy Gillet und Actress Michele Janks vor Ort. Der Abend hatte Glamour, wie ich ihn zuletzt durch die Medien bei der ACNE Paper Feier im Juni 2010 in New York wahrgenommen hatte. Erneut wurde mir auch bewusst, welche Power dieses Label inzwischen entwickelt hatte. Wahnsinn!

Die Kollektion hielt ebenfalls einige Aha-Momente parat, weil Skandinaviens Modeexportschlager das 70′s Flaire auf eine subtilere Art umsetzte. Creative Director Jonny Johansson sagte zu seinen Entwürfen: “Workin with a 1970′s aesthetic – which in Sweden was a time when were really introduced to a denim culture – clothing became no fuss, almost political, democratic, rustic and natural. It was not about luxury. It was about style.”

Und ich finde, seine Worte rahmen die Kollektion sehr genau: Sportiv, praktisch, minimalitsch, klar und dennoch ein eigener Stil. So wie wir es von ACNE kennen und lieben.

Photos: La-Liste.de (1), CatwalkPictures.com (3), ACNE  (16)

Antwort

Ein Kommentar-Profilbild erhältst du durch die Registrierung auf gravatar.com